Immobilien

Immobilienfinanzierung in der Türkeimerken

Leben, wo andere Urlaub machen.

Ihre Vorteile:

  • Keine Bearbeitungsgebühr

  • Kreditlaufzeiten bis 120 Monate

  • einfache und schnelle Abwicklung

  • Möglichkeit von unserer Expertise im Immobiliensektor in der Türkei zu profitieren

Für manche ein Traum, für viele schon Realität: Dort leben, wo andere Urlaub machen. Wir begleiten und unterstützen Sie auf Ihrem Weg ins neue Heim und finanzieren für Sie fertig gestellte Eigentumswohnungen sowie Ein- und Mehrfamilienhäuser in allen Regionen der Türkei.

  • Finanzierung von fertig gestellten Immobilien mit offiziellem Grundbuchauszug

  • Eintragung einer erstrangigen Grundschuld

  • Sicherheit für Sie: Erstellung eines Wertgutachtens

  • Kreditlaufzeiten bis max. 120 Monate 

  • Kreditbetrag richtet sich nach dem im Wertgutachten festgestellten Immobilienwert

  • Abschluss einer Gebäude-/Erdbebenversicherung

  • Kreditnehmer: Unselbständige Privatpersonen sowie Freiberufler mit Wohnsitz und festem Arbeitsplatz in Deutschland

Repräsentatives Beispiel

Der Zinssatz ist abhängig von Laufzeit und Bonität. / Gesetzlich erforderliches, repräsentatives Beispiel: Effektivzins 7,02 % p. a., gebundener Sollzins 6,80 % p. a., Laufzeit 120 Monate, Nettodarlehensbetrag 60.000 Euro, 120 Monatsraten zu 690,48 Euro, Gesamtbetrag 82.857,93. Darlehensgeber ist die İşbank AG, Zeil 123, 60313 Frankfurt am Main.

 

 

Berechnung entspricht dem gesetzlich erforderlichen repräsentativen Beispiel nach § 6 a PAngV. Individuelle Berechnungen können von dem repräsentativen Beispiel abweichen, da der angegebene effektive Jahreszins von individuellen Faktoren abhängig ist. In einem persönlichen Gespräch ermitteln wir gerne Ihren bonitätsabhängigen individuellen Zinssatz.
Verbraucherdarlehen für Immobilien sind durch die Eintragung einer Grundschuld besichert. Zusätzlich fallen Kosten im Zusammenhang mit der Grundschuldeintragung beim Grundbuchamt in der Türkei sowie Kosten für die Gebäude- und Erdbebenversicherung an.

Stand: 09.11.2016