Unternehmen

Treasurymerken

Die Abteilung Treasury ist verantwortlich für die Liquiditäts- und Finanzsteuerung der Bank einschließlich der Steuerung der Zins- und Währungsrisiken, insbesondere aber für Sicherstellung der Zahlungsfähigkeit der Bank. Zentrale Ziele des Treasury ist, entsprechend dem Liquiditätsbedarf, wie er sich aus dem Kern-Aktivgeschäft der Bank ergibt, die Analyse und Beschaffung der geeignetsten Fremdmittel zu dessen Refinanzierung, die Anlage von Liquiditätsüberschüssen, die Optimierung der Struktur der Aktiv- und Passivseite der Bilanz im Hinblick auf die Begrenzung von Risiken wie auch die Ergebnisziele der Bank.

Zur Realisierung dieser Ziele stehen der Bank verschiedene Wege offen: eine der bedeutendsten Refinanzierungsquellen der Bank sind unverändert die kurz- und mittelfristigen Einlagen unserer Kunden*.  Institutionelle Einlagen, die direkt oder über Makler eingeworben werden, stellen eine weitere wichtige Refinanzierungsquelle dar.  

Das Geldhandelsgeschäft mit unseren zahlreichen Korrespondenzbanken im In- und Ausland deckt im Wesentlichen den kurzfristigen Refinanzierungs- und Anlagebedarf ab, im Rahmen dessen auch in begrenztem Umfang derivative Geschäfte, insbesondere Währungsswaps, abgeschlossen werden. Schließlich erwirbt die Bank auch Wertpapiere mit geeignetem Risiko-/ Ertragsprofil für das Anlagebuch, die zeitweise im Rahmen der Offenmarktgeschäfte der Europäischen Zentralbank zur Refinanzierung eingesetzt werden.

Die Abteilung Treasury verfolgt laufend sowohl die einheimischen als auch die internationalen Geldmärkte; die aktuelle Marktentwicklung wird im Zusammenhang mit der Geschäftsstrategie der Bank regelmäßig im Rahmen eines Aktiv-Passiv-Komitees diskutiert, um die Refinanzierungs- bzw. Anlagestrategie der Bank rechtzeitig in angemessener Weise anpassen zu können. Darüber hinaus werden auch ständig Möglichkeiten zur weiteren Diversifikation der Refinanzierungsquellen, z.B. über kapitalmarktnahe Instrumente, analysiert.

* Isbank AG ist dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. angeschlossen. Der Einlagensicherungsfonds sichert alle Verbindlichkeiten, die in der Bilanzposition “Verbindlichkeiten gegenüber Kunden“ auszuweisen sind. Hierzu zählen Sicht-,  Termin- und Spareinlagen. Die Sicherungsobergrenze je Gläubiger beträgt derzeit € 29.948.000,-.

Kontakt

onlineoffline

absenden
  • +49 (0)69 / 2 99 010

    İşbank AG
    Rossmarkt 9
    60311 Frankfurt am Main
  • Oder besuchen Sie uns in einer unserer Filialen:

    zum Filialfinder